Pages Menu
Categories Menu

Ausbildung

Ausbildung zum Präventionstrainer (m/w) gegen sexuellen Missbrauch, Mobbing und Gewalt sowie für mehr Selbstvertrauen, Mut und Entwicklungsmöglichkeiten

Du möchtest eine Arbeit, die dir Sinn und Freude gibt? Du kannst dir gut vorstellen mit Kindern zu arbeiten und willst Sorge dafür tragen, dass sie sicher und fröhlich aufwachsen können? Dann helfe mit, Kinder stark und selbstbewusst zu machen, damit sie sich auch in Grenzsituationen besser schützen können. Zeige zudem den Eltern Wege auf, wie sie ein vertrauensvolles und schützendes Verhältnis zu ihren Kindern aufbauen und leben können. Wir begrüßen dich zur Ausbildung als Präventionstrainer (m/w) und freuen uns über dein Engagement für ein respektvolleres wie freundlicheres Miteinander in der Gesellschaft.

Ziele der Ausbildung

Die Kinder lernen:

  • die Wahrnehmung der eigenen Gefühle zu sensibilisieren.

So können sie besser mit Problemen und Gewaltsituationen umgehen, aber auch bei Diskriminierung und Beleidigungen entsprechend reagieren.

  • ihre eigenen Stärken zu entdecken und zu entfalten.
  • mit blöden bzw. unangenehmen oder ängstlichen Wahrnehmungen/Gefühlen besser umzugehen.
  • zukünftig Situationen realistisch einzuschätzen und wissen, ob und wie sie sinnvoll helfen können.
  • einfache aber wirkungsvolle Selbstschutztechniken (Notwehrtechniken), die sie mit dir trainieren und verinnerlichen.
  • im respektvollen Miteinander ihre eigenen Wünsche klar zum Ausdruck zu bringen.
  • wie sie durch ihre positive Lebenseinstellung automatisch eine positive Grundhaltung gegenüber ihrer Umwelt einnehmen.
  • wie sie schadenden Verlockungen, auch Drogen und Alkohol widerstehen.

Was du dabei für dich selber lernst:

  • Sensibel die eigenen Gefühle wahrzunehmen, um mit Problemen und Gewaltsituationen, aber auch mit Diskriminierung oder Beleidigungen besser umgehen zu können.
  • Die Erkenntnis: Was sind meine eigenen Werte und wie lebe ich sie?
  • Welche Auswirkungen meine Stimmungen auf den Umgang mit Kindern und Eltern haben.
  • Methoden, um dich selbst und andere zu motivieren.
  • Grundlagen der Stressbewältigung.
  • Den Umgang mit herausfordernden Situationen im Kurs oder bei den Eltern.
  • Wie entwickle ich ein eigenes Zeitmanagement.
  • Tipps für begeisternde Vorträge vor Eltern und Verantwortlichen halten.

Du bringst mit:

Erfahrung in der Arbeit mit Kindern als Lehrer/in, Erzieher/in, Pädagoge/in oder Trainer/in für unterschiedliche Kindertrainings. Aber das allerwichtigste ist: Du brennst dafür, Kinder in ihrer Entwicklung besser unterstützen zu wollen. Du möchtest Kindern Handlungsmöglichkeiten/Instrumente vermitteln und ihnen helfen, Selbstvertrauen aufzubauen, um sich selbst besser vor (sexueller) Gewalt, Mobbing und allen möglichen Problemsituationen bewahren zu können. Melde dich hier zur Ausbildung an.